Wann kommt eigentlich der nächste Neuschwanstein-Thriller von Markus Richter? Der neue Italien- & Bayern-Krimi von Marta Donato? Und was mag es mit dem "süßen gift des Geldes" auf sich haben? Wenn Sie rechtzeitig wissen wollen, was sich Neues tut, dann schicken wir Ihnen gerne unseren Newsletter, den wir demnächst starten. Sie können den Newsletter einfach per Mail bestellen ...


Andreas Ammer wagt etwas in seiner Krimi-Kolumne

Regionalkrimis mag er nicht. Historische Romane auch nicht. Und dann das: Andreas Ammer hat es gewagt und "Ins Herz" von Markus Richter gelesen! Das Ergebnis ist nachzuhören in seiner höchst amüsanten #Krimi-Kolumne (ab Minute 9.50, "Ins Herz" ab 16.59):


Hol dir dein Indie-Buch!

Fördere die Büchervielfalt am Indiebookday: Besuch am 24. März das Buchgeschäft deines Vertrauens, kauf dir ein Buch eines unabhängigen Verlags und lad danach ein Foto davon mit dem Hashtag #indiebookday auf Facebook, Twitter, Instagram oder deinem Blog hoch!

 

In München präsentiert gut ein Dutzend unabhängige Buchhandlungen auch in der Woche vor und nach dem Indiebookday die Bücher von 7 Indie-Verlagen aus der Stadt:

Austernbank Verlag, edition tingeltangel, Franz Schiermeier Verlag München, Hirschkäfer Verlag, Morisken Verlag, Schillo Verlag, Susanna Rieder Verlag!

 

Besondere Bücher gibt's ganz in deiner Nähe:

 

Altstadt: Buchhandlung Lentner im Rathaus, Marienplatz 8,www.buchlentner.de

 

Au: Buch in der Au, Humboldtstr. 12, http://shop.buch-in-der-au.de/

 

Giesing: Buchhandlung Am Wettersteinplatz, Wettersteinplatz 2,www.buchhandlungamwettersteinplatz.de

 

Hadern: Buchhandlung Huth Huth, Stiftsbogen 43, www.buchhandlung-huth.de

 

Haidhausen: Buch & Cafe Lentner, Balanstr. 14, www.buchlentner.de

 

Isarvorstadt: Literatur Moths, Rumfordstraße 48, http://li-mo.com/

 

Mittersendling: Buchhandlung am Partnachplatz, Albert-Roßhaupter-Str. 73a, www.buchhandlung-partnachplatz.de

 

Moosach: Blattgold - Vera Kahl, Bunzlauer Platz 7, www.blattgold-literatur.de

 

Schlachthofviertel: Buch & Bohne, Kapuzinerplatz 4, www.buchbohne.de

 

Schwabing: Buchhandlung am Hohenzollernplatz Inh.Ruth Cyranka, Hohenzollernplatz 5

 

Untersendling: Sendlinger Buchhandlung, Daiserstr. 2, www.sendlinger-buchhandlung.de

 

Westend: Büchergalerie Westend, Ligsalzstraße 25, www.buechergalerie-westend.de

 

Westpark: Lese & Lebe Buchhandlung, Waldfriedhofstr. 78, https://leseundlebe.buchhandlung.de/

 

***

Auch Buchhandlungen im bayerischen Oberland sind dabei:

 

Buch am Bach, Meierstr. 2, 86971 Peiting,

www.buchambach.de

 

Buchhandlung Rolles, Bahnhofstr. 24a, 82377 Penzberg,

www.rolles.de

***

 

Mach mit beim #Indiebookday2018! Mehr Infos zum Aktionstag unter:https://www.indiebookday.de/


Mike Pence, Angela Merkel und schwule Bilderbuchstars

In den USA stürmt gerade der schwule Bilderbuch-Hase Marlon Bundo an die Spitze der Bestseller-Listen – eine literarische Antwort auf die homophobe Haltung des Vizepräsidenten Mike Pence (Jill Twiss: A Day in the Life of Marlon Bundo). Und in Deutschland? Haben wir so ein Buch längst: zwei hinreißende schwule Bären, die ihr gemeinsames Glück durchsetzen. Hans Gärtner gab mit "Joscha und Mischa, diese zwei" Angela Merkel eine literarische Antwort, als sie noch von ihrem „unguten Bauchgefühl“ im Zusammenhang mit der geforderten „Ehe für alle“ sprach. Ausdrucksstark und romantisch zugleich von Christel Kaspar illustriert, ist das Buch jetzt das perfekte Geschenk zur Hochzeit von Frauen- und von Männerpaaren.

 


Der Autor, seine Vergangenheit und sein Buch

Gute Bücher entstehen nicht aus dem Nichts. Manchmal stecken sogar persönliche Grenzerfahrungen dahinter. Gute Autoren haben die Gabe, ihre Erfahrungen literarisch zu verarbeiten und etwas Neues daraus zu machen. Wir sind sehr stolz, mit Markus Richter so einen Autor bei der edition tingeltangel verlegen zu dürfen!

Hier gibt es den Artikel online zu lesen ... (dort gerne auch liken und teilen)

Und hier geht es zum Buch ...


7 auf einen Streich!

Ein eigenes begehbares Schaufenster! Café und Buch Lentner in München-Haidhausen (Balanstraße 14) macht es möglich: Die Münchner Buchmacher (der austernbank verlag, die edition tingeltangel, der Franz Schiermeier Verlag, der Hirschkäfer Verlag, der Morsiken Verlag, der Susanna Rieder Verlag und der Schillo Verlag) präsentieren ihre Programme. Hier, im S-Bahn-Zwischengeschoss am Rosenheimerplatz direkt an der Rolltreppe zur Balanstraße, kann man etwa Liebe Aliens, den Asozialen Guide für Deutschland, Neubayern, Die Restaurierung des Cuvilliés-Theaters, die schwulen Bären Joscha und Mischa und einen Mund ohne Menschen entdecken und gleich in der Buchhandlung besorgen. Man muss ja nicht unbedingt bis zum Indiebookday warten ...


Alles (?) über den Verlag

Na, wer hat denn da den Hut auf? Anja Bauer vom Blog Mein kleines Bücherzimmer! Denn sie ist es, die mit Verleger Tom Tingeltangel alias Thomas Endl ein langes Interview geführt hat, das so einiges über die edition tingeltangel verrät.

Hier geht es zum Interview ...


So sollen Lesungen sein

Foto: Oswald Zimmerl

Krimifrühstück der Bücherei Grassau am Samstagmorgen - nicht nur das Publikum war begeistert, auch unsere Autorin Marta Donato war ganz beglückt, denn:

 

"Das Publikum war einfach großartig. Da merkte man, dass die Chemie stimmt, Autorin und Publikum buchstäblich die gleiche Sprache sprechen, die Leute meinen Humor und meine Ironie verstehen und deshalb an den richtigen Stellen lachen. Es hat mir unglaublichen Spaß gemacht. Was will der Mensch mehr!!!

Vom Frühstück selbst kann ich nur berichten, dass das Buffet super aussah, vom Lachs bis Schokoladenkuchen war alles da! Ich bin erst nach Lesung und Signieren dazu gekommen, ein kleines Stück Kuchen zu essen. Aber die 55 Personen, die am Frühstück teilgenommen haben, haben das Buffet leergeräumt. Scheint also alles sehr fein gewesen zu sein. Die Buchhändlerin, die den Büchertisch betreut hat, hat sich noch 10 Bücher für den Laden signieren lassen. Alles in allem eine runde und erfolgreiche Sache."


Neuschwanstein-Thriller in der 2. Auflage

Bevor sich die Lager komplett leeren, haben wir bei der Druckerei schnell die 2. Auflage von Markus Richters "Ins Herz" in Auftrag gegeben! Auf dass die Buchhandlungen auch 2018 weiter problemlos stapeln können. :-)


"Kini-Bio" in der SZ

Dass Ludwig II. weg wollte aus Bayern, ist nur eine der vielen unerwarteten Facetten des "Märchenkönigs". Glücklicherweise ist es dazu ja dann doch nicht gekommen ...

Die ganze Besprechung in der Süddeutschen Zeitung gibt es hier ...


Die nächsten Bücher?

Hier können Sie schon mal hineinschnuppern in die neue Verlagsvorschau ...


Der König und sein Schloss in der Deutschen Eiche

Bei den legendären Adventslesungen der „Deutschen Eiche“ stellten Thomas Endl sowie der ehemalige Neuschwanstein-Kastellan Markus Richter zwei sehr unterschiedliche Bücher vor: die Biographie „Die phantastische Welt des Märchenkönigs“ und den Neuschwanstein-Thriller „Ins Herz“. Neben der Lesung aus seinem Thriller berichtete Markus Richter über die Baustelle von Neuschwanstein, über dortige Unglücksfälle und überraschende Nutzungen, die das Schloss nach Ludwigs Tod erlebt hat.

 

Beide Termine im November und Dezember waren ausgebucht. Wir hatten rechts und links von der Bar und auch noch dahinter ein aufmerksames Publikum. Danke an Sepp Sattler von der Deutsche Eiche für die beiden Fotos!

 

Markus Richter, der seinen Roman zum ersten Mal in München präsentiert, schöpft aus historischen Fakten und aus persönlich Erlebtem: „Am 11.Juni 1886 wurde Ludwig II. durch eine ‚Fangkommission‘ in Neuschwanstein verhaftet und für geisteskrank erklärt. Hier erlebte er seine bittersten Stunden, bevor er nach Schloss Berg abtransportiert wurde. Schon zuvor ereigneten sich auf der Baustelle seiner „Neuen Burg“ und in deren Umfeld mysteriöse Todesfälle. Der erste war 1875 der des Bauführers Herold, der sich angeblich durch einen Schuss ins Herz das Leben genommen hatte. Auch nach Ludwigs Tod rissen die Unglücksfälle nicht ab. Ob Handwerker oder Schlossverwalter –viele ereilte ein tragisches Schicksal. Nach beinahe 20 Jahren, in denen ich auf Neuschwanstein gearbeitet und gewohnt habe, war mir klar, dass der König etwas von seinem persönlichen Unglück zurückgelassen hat. Es lastet ein Fluch auf diesem Ort. Als ich Neuschwanstein verließ, hatte ich das Gefühl, den Kopf gerade noch aus der Schlinge gezogen zu haben. Meine dort gesammelten Erfahrungen über Leidenschaften, Intrigen und Betrügereien verarbeite ich in einer Reihe von historischen Thrillern, deren erster Band 'Ins Herz' vor Kurzem erschienen ist.“

 

Klaus Reichold und Thomas Endl, der eine Kulturhistoriker, der andere Germanist, waren lange als Filmemacher für das Bayerische Fernsehen tätig. Sie haben Hörfunk-Features, Dreh- und Kinderbücher geschrieben, bei Hoffmann und Campe, Prestel und Reclam Leipzig publiziert und einen Faible für kulturgeschichtlich spannende Persönlichkeiten, Phänomene und Zusammenhänge entwickelt. Sie betreiben mit dem bavaricum@histonauten eine kleine Akademie, die die Münchner Stadt-, die Bayerische Landes- und die Europäische Kulturgeschichte beleuchtet. Die Geschichte der Wittelsbacher gehört zu ihrem Standardrepertoire. Da konnte es natürlich nicht ausbleiben, dass sie „Die phantastische Welt des Märchenkönigs“ genauer unter die Lupe nahmen. Sie portraitieren Ludwig II. als Kind des 19. Jahrhunderts, der eine rasante gesellschaftliche, technische und wirtschaftliche Entwicklung erlebt, Schiffskapitän werden will, dann aber doch lieber in die Gegenwelten des Historismus und des Orientalismus flüchtet. Außerdem zitieren sie bislang nicht publizierte Akten des Geheimen Hausarchivs der Wittelsbacher, aus denen hervorgeht, dass Ludwig II. mit dem Gedanken an eine Auswanderung spielte und sich Berichte vorlegen ließ, wie es sich in Kabul, Kairo oder auf den Philippinen leben ließe.


London Crimes in der Deutschen Eiche

Kris B. war in München - extra für die (ausgebuchte) Vorstellung der Psycho-Krimi-Reihe "London Crimes" im Restaurant der Deutschen Eiche. Vielen Dank noch mal an das Team der Deutschen Eiche, dass wir dabei sein durften bei den wunderbaren Lesungen zur Weihnachtszeit. 


Erfolgreich morden in Neuschwanstein - und in der "Abendschau"

Dem Allgäuer Autor und ehemaligen Neuschwanstein-Kastellan Markus Richter ist mit seinem Thriller Ins Herz rund um die Baustelle des berühmten Ludwig II.-Schlosses ein Überraschungserfolg gelungen.

 

Am 10. Oktober 2017 stellte er im BR Fernsehen (Abendschau) das Buch vor ...

 

Erst vor Kurzem, am 18. September 2017, ist Markus Richters Neuschwanstein-Thriller Ins Herz als aufwendig gestaltete Klappbroschur erschienen. Die Bilanz nach zwei Wochen deutet bereits auf einen Überraschungserfolg hin:

 

Annähernd 1000 Bücher und E-Books wurden schon verkauft. Auf Buchportalen (von amazon bis lovelybooks) und Blogs begeistern sich Rezensenten für die Spannung und die Zeichnung von Charakteren und historischem Hintergrund. „Sehr action- und temporeiche Geschichte, bei der der Leser einfach mit muss“, urteilte die B5 aktuell-Krimirezensentin Erla Bartmann im BR Hörfunk über Ins Herz.

Ausgangspunkt des atemlosen Thrillers ist der historisch verbürgte, tödliche Schuss ins Herz des Bauführers der königlichen Baustelle Neuschwanstein Heinrich Herold am 23. April 1875. Was in der Dorfchronik als „Selbstmord“ bezeichnet wird, interpretiert Markus Richter ganz anders.

Der Leser wird in eine abenteuerliche Verschwörung um ein geheimnisvolles Päckchen hineingezogen, dessen Inhalt König Ludwig II. stürzen könnte. Neben der Baustelle Neuschwanstein spielt das Buch auch im Schloss Hohenschwangau, in Schwangau, Füssen und München. Markus Richter beschreibt dabei detailgenau die historischen Schauplätze und Begebenheiten des 19. Jahrhunderts zur Zeit des Märchenkönigs.

 


Der Trailer zum Buch

Bei der sehr gut besuchten Buchvorstellung im Museum der bayerischen Könige hatte ja auch der Buchtrailer Premiere.

 

Nun aber ist er endlich auch hier zu sehen. Viel Spaß!

Und hier kann man ihn sogar bewerten. Wir sind gespannt!

 


Der "Zylindermann" grüßt zum Jahresende 2016

Was für ein netter Jahres-Ausklang: Die Süddeutsche Zeitung stellt unsere kleine edition vor. "Alles unter einem Hut" wäre glatt ein toller Verlags-Slogan, wenn wir weiter so ein lustiges Durcheinander produzieren. :-)


Bunte Bären im BR Fernsehen

Wir freuen uns, dass die Rundschau unser Bilderbuch "Joscha und Mischa, diese zwei" vorgestellt hat. Man kann auf der BR-Mediathek-Seite sogar voten. Aber nur ein paar Tage lang ... :-)



Lesung in ...

München, So., 10. Juni 2018

Bhavya Heubisch liest um 17 Uhr aus ihrem im Herbst erscheinenden Roman "Das süße Gift des Geldes" im Kap 37 (Kapuzinerstraße 37) als Gast der Geschichtswerkstatt Isarvorstadt-Ludwigvorstadt im Rahmen von "Isarludwig"

Tutzing, Fr., 15. Juni 2018

Marta Donato bringt ab 19 Uhr Tödliches unter südlicher Sonne in die Buchhandlung Held, Hauptstraße 70, 82327 Tutzing.

Sie würden auch gerne eine Lesung veranstalten?


Die edition tingeltangel (und damit auch die Edition Luftschiffer) ist Mitglied der Verlagskooperative Münchner Buchmacher